Chemnitzer Kickboxer in Erfurt erfolgreich

Am 09. Mai fand in Erfurt die offene thüringische Meisterschaft im Kickboxen statt. Mit dabei waren Daniel Jung (-75 kg Lowkick), Chris Nowak (+91 kg Lowkick) und Mathias Schröder (-75 kg Vollkontakt).
Das Erfurter Contact-Sports-Gym von Christian Schwäblein platzte fast aus den Nähten, aber trotzten stellten die Thüringer eine tolle Veranstaltung auf die Beine.
Nach Registration und Waage hieß es erst mal warten, aber dann stieg Daniel als erster Chemnitzer in den Ring, und gab sofort Vollgas..
TKO in 1. Runde, Sieg für Daniel Jung von den “Wölfen”..
Als Nächster ging Chris gegen den 116 kg schweren Matthias Buchta aus dem vogtl. Oelsnitz an den Start und alle beide schenkten sich 3 Runden lang nichts. Chris blieb locker und vor allem durch seine seine guten Kicks hieß es am Ende 3 : 0 Richterstimmen für den Kickboxer vom BCC 94. Für Daniel und Chris heißt das nächste Ziel: Deutsche Meisterschaft 13./14. Juni in Berlin.
Leider blieb Mathias in seiner Klasse unbesetzt und ging so, damit der Weg nicht umsonst war, im Leichtkontakt an den Start. Die Umstellung war nicht einfach, da die Schläge und Kicks so geführt werden müssen, das keine Wirkungstreffer erzielt werden, trotzdem waren wir und große Teile des Publikums nach zwei Runden sicher, den Kampf gewonnen zu haben und waren umso mehr überrascht, dass das Urteil der Punktrichter 2 : 1 Stimmen für den Kämpfer aus Erfurt (!!) lautete…
Trotz allem, ein gelungener Auftritt der Kickboxer vom Boxclub Chemnitz 94.

Comments are closed.